Output

Schulpräsentation

Silke Schwaiger präsentierte das Projekt im Rahmen des Young Science Programms am 20. Februar 2017 an der Höheren technischen Bundeslehr- und Versuchsanstalt für Textilindustrie und Informatik, Spengergasse 20, 1050 Wien.

Projektpublikationen

Wiebke Sievers, Holger Englerth, Silke Schwaiger (Hg.): "Ich zeig dir, wo die Krebse überwintern": Gespräche mit zugewanderten Schriftstellerinnen und Schriftstellern. Wien: edition exil, 2017.

Wiebke Sievers (Hg.), Grenzüberschreitungen: Ein literatursoziologischer Blick auf die lange Geschichte von Literatur und Migration. Wien, Köln, Weimar: Böhlau, 2016.

[Rezension: Barbara Mariacher, Transnationale Einschreibungen, literaturkritik.de 6/2017]

In Vorbereitung

Wiebke Sievers, Bülent Kaya, Martina Kamm, Wie ImmigrantInnen und deren Nachfahren zu SchriftstellerInnen wurden. Zur Transnationalisierung nationalisierter literarischer Felder in Europa, in Eine andere literarische Karte Europas. Das Mittelmeer, Deutschland und seine Nachbarn im Schreiben der Migranten, hrsg. von Michael Hofmann und Walter Schmitz. Dresden: Thelem, 2017.

Weitere Veröffentlichungen

Silke Schwaiger, György  Sebestyén  -  der  gesellschaftskritische  Seismograph?  Inszenierung  von  Autorschaft  im literarischen  Feld  der  1950er  und  1960er  Jahre.  In:    L’auctorialité  à  travers les mises en scène de l’auteur et de l’artiste dans le monde germanique / Autorschaft in den Inszenierungen des Autors  und  des  Künstlers  im  deutschsprachigen  Raum,  hrsg. von Jean-Pierre Chassagne. Saint  Etienne: Publications  de  l’Université  de  Saint  Etienne, coll.”Voix d’ailleurs”, 2017.

Wiebke Sievers. Turkish Migrant Writers in Europe: Mehmed Uzun in Sweden and Aras Ören in West Germany. European Review 24, 3, 2016, 440-450.

Silke Schwaiger. Literatur und Migration um das Kulturzentrum "exil". Wien: Praesens 2016.

Holger Englerth, Milo Dor als Kinder- und Jugendbuchautor. In: libri liberorum, 45-46, 16, 2015, S. 21-30.

Wiebke Sievers, From others to artists? Immigrant and ethnic minority art, Selected Studies in International Migration and Immigrant Incorporation: European Perspectives, hrsg. von Marco Martiniello und Jan Rath. Amsterdam: Amsterdam University Press, 2014, 305-324.

Wiebke Sievers, How Turkish is it? Art and culture in Vienna, Migration Letters 11, 3, 2014, 329-339.

Wiebke Sievers, A contested terrain: immigrants and their descendants in Viennese culture, Identities: Global Studies in Culture and Power 21, 1, 2014, 26-41.

Silke Schwaiger, Baba Yaga, Schneewittchen und Spaltkopf: Märchenhafte, mythische und fantastische Elemente als literarische Stilmittel in Julya Rabinowichs Roman Spaltkopf, Studien zur deutschen Sprache und Literatur 2, 2013, 147-163.

Wiebke Sievers, Literature and migration, The Encyclopedia of Global Human Migration, hrsg. von Immanuel Ness. St. Albans: Wiley 2013, Band 4, 2081-2087.

Sandra Vlasta, Angekommen und anerkannt? Die Rezeption des Autors Dimitré Dinev im deutschsprachigen Raum, Aussiger Beiträge 6, 2012, 237-256.

Das Projekt in den Medien

Julia Grillmayr, Migrationsliteratur: Vom Aushorchen der Wörter, Der Standard, 3. Juli 2016.

Wiebke Sievers, Grenzerfahrungen und Grenzüberschreitungen: Europäische Migrationen in Literatur und Film, Science.ORF.at, 16. August 2013.

Ania Haar, Autoren: Zugewandert, auf Deutsch erfolgreich, Die Presse, 25. September 2012.

Interview

Literatur und Migration: Entwurzelt und umgetopft. Wiebke Sievers im Gespräch

Abschlusskonferenz

Grenzüberschreitungen: Migration und Literatur aus der Perspektive der Literatursoziologie, Österreichische Akademie der Wissenschaften, 20.-21. Juni 2016.

Programm

Konferenzbericht auf Soziopolis

Eindrücke

Siehe auch Face Migration

Projektvorträge und Panels

Silke Schwaiger, Border-Crossing and Transition in Tanja Maljartschuk's Literary Work and Author-Positioning, Die vielen Sprachen der Literaturwissenschaft, 21. Weltkongress der International Comparative Literature Association, Universität Wien, 23. Juli 2016.

Holger Englerth, Milo Dor. von der Verzögerung der kulturellen Verortung, Die vielen Sprachen der Literaturwissenschaft, 21. Weltkongress der International Comparative Literature Association, Universität Wien, 23. Juli 2016.

Wiebke Sievers, Keine Sprache der Migration: Wie erklärt sich der Mangel an Mehrsprachigkeit in der Literatur der Einwanderer nach Österreich?, Die vielen Sprachen der Literaturwissenschaft, 21. Weltkongress der International Comparative Literature Association, Universität Wien, 22. Juli 2016.

Wiebke Sievers, Wie AutorInnen zu MigrantInnen wurden: Ein literatursoziologischer Blick auf die österreichische Literaturgeschichte, Migrations- und Fluchtgeschichte(n), organisiert vom Institut für Österreichkunde, Wien, und dem Institut für Deutschdidaktik, Universität Klagenfurt, Hippolyt Haus, St. Pölten, 2. Juni 2016.

Holger Englerth/Silke Schwaiger, Edition exil. Ein Verlag als "Sprungbrett" für zugewanderte AutorInnen?, Literatur JETZT, Musil Institut, Klagenfurt, 17. März 2016.

Wiebke Sievers, Wie die Migration in die österreichische Literatur einzog, Literatur JETZT, Musil Institut, Klagenfurt, 17. März 2016.

Wiebke Sievers, Zur Bedeutung der Exilliteratur für Vladimir Vertlib, Jahrestagung der Friedrich Schlegel Graduiertenschule für literaturwissenschaftliche Studien: Gastfeindschaft: Aporien des Umgangs mit dem Anderen in Literatur und Literaturwissenschaft, Freie Universität Berlin, 11. November 2015.

Wiebke Sievers, Keine „Migrantenliteratur“ und doch der Migration verschrieben: Julya Rabinowich, Frauen unterwegs: Migrationsgeschichten in der Gegenwartsliteratur, Österreichische Akademie der Wissenschaften, Wien, 3. November 2015.

Wiebke Sievers: The Global in Literature, Gesellschaftswissenschaftliches Kolleg der Studienstiftung des deutschen Volkes „Imagining the Global“, organisiert von Peggy Levitt und Gwendolyn Sasse, Roggenburg, 23.September 2015.

Wiebke Sievers, First we take Berlin, then we take Vienna? Immigrants and their descendants in mainstream theatre, Inclusion of immigrants in the cultural policy mainstream: Identifying approaches and challenges, organisiert von Marco Martiniello, Wiebke Sievers und Ricard Zapata-Barrero, Universität Pompeu Fabra, Barcelona, 21. September 2015.

Wiebke Sievers, „Migrationsliteratur“: eine Revolution im literarischen Feld?, Grenzgänger: Diaspora – Exil – Migration in der neueren deutschen Literatur, Europa-Universität Viadrina, Frankfurt/Oder, 10. Juli 2015.

Silke Schwaiger, Uncanny Places. Topography and Identity in Anna Kim’s Novels, Contemporary Austrian Literature and Culture, University of Nottingham, 15. April 2015.

Wiebke Sievers, Hybrid and transnational? Jewish Immigrants in Austrian Literature, Jewish Migration and Transnationalism: Multidisciplinary Perspectives, Humboldt Universität, Berlin, 3. Februar 2015.

Wiebke Sievers, Migration und Literatur: ein literatursoziologischer Ansatz, Geschlechterverhältnisse der Migrationsgesellschaften: Repräsentationen – Kritik – Differenz, Innsbruck, 13. Dezember 2014.

Silke Schwaiger, Verhandlung von Autorschaft im literarischen Feld der 1950er Jahre am Beispiel von György Sebestyén, L’auctoritas à travers les mises en scène de l’auteur et de l’artiste dans le monde germanique, CELEC Université Jean Monnet de Saint-Etienne, 24.-25. November 2014.

Holger Englerth, Der unzeitgemäße Realismus des Milo Dor, Realistisches Erzählen als „Diagnose“ von Gesellschaft und Erfolgsrezept in Vergangenheit und Gegenwart, 7. Hans Werner Richter Literaturtage, 13.-15. November 2014.

Wiebke Sievers, Wie entsteht Migrationsliteratur? Ein europäischer Vergleich, Migration, Interkulturalität, Transkulturalität, Universität Gabès, Tunesien, 30. September 2014.

Wiebke Sievers, Fighting for Recognition: Turkish Immigrant Literatures in Europe, Keynote Speech, Turkey und Europe: Cultural Aspects, Salzburg, 24. September 2014.

Holger Englerth und Silke Schwaiger, Unterwegs und angekommen. Milo Dors und György Sebestyéns Eintritt in das literarische Feld Österreichs, Panel: Migrationsliteratur avant la lettre, 3. Jahrestagung Migrations- und Integrationsforschung in Österreich, Wien, 22.-23. September 2014.

Wiebke Sievers, Panel: Migrationsliteratur avant la lettre, 3. Jahrestagung Migrations- und Integrationsforschung in Österreich, Wien, 22. September 2014.

Wiebke Sievers, Bülent Kaya, Martina Kamm, Migration and literature: a literary sociological approach, IMISCOE 11th Annual Conference, Madrid, 29. August 2014.

Wiebke Sievers, From Others to Artists? Immigrant and Ethnic Minority Art, Book workshop “Are there European perspectives on Immigrant Incorporation?”, IMISCOE 11th Annual Conference, Madrid, 29. August 2014.

Wiebke Sievers (gemeinsam mit Marco Martiniello und Ricard Zapata), Panel: The direct and indirect consequences of the economic crisis on immigrant and ethnic minorities’ arts and culture, IMISCOE 11th Annual Conference, Madrid, 29. August 2014.

Wiebke Sievers: Including immigrant and ethnic minority writers: a comparison of different European contexts, Immigration and cultural policy: debating new research trends in post-migration studies, Council for European Studies Conference, Washington, 15. März 2014.

Wiebke Sievers, How to Become a Writer: The Rules of Art for Immigrant and Ethnic Minority Writers, Migration: British Comparative Literature Association XIII. International Conference, University of Essex, 8.-11. Juli 2013.

Wiebke Sievers, Migrationsliteratur: eine Revolution im literarischen Feld? Eine literatursoziologische Analyse von Literatur im Kontext von Migration in Österreich, Forschungskolloquium Diaspora, Exil, Migration: methodische und theoretische Neuansätze, Europa Universität Viadrina, Frankfurt (Oder), 25. April 2013.

Wiebke Sievers, Multikulturalismus in Österreich schreiben? Dimitré Dinev und Doron Rabinovici, NeMLA 2013 Convention, Boston, Massachusetts, 21.-24. März 2013.

Bibliographie

Wiebke Sievers, Sandra Vlasta, Literaturwissenschaftliche Rezeption von “Migrationsliteratur” in Österreich.